VORTRAG: traumasensibles Yoga

Yoga für Menschen mit belastenden Erfahrungen

29.09.2020 Vortrag: „traumasensibles Yoga: Yoga für Menschen mit belastenden Erfahrungen“
in der VHS Witzenhausen, Steinstr. 23 in Witzenhausen

Der Vortrag wird über die Entstehung und die Wirkungsgsweisen eines Traumas informieren und dabei besonders auf die körperlichen Auswirkungen eingehen. Wenn ein Trauma geschieht, werden die Alarmsysteme des Körpers aktiviert und lassen sich danach erst einmal nicht mehr völlig ausschalten.  Wir erleben vielleicht keine völlige Entspannung mehr, schlafen nicht mehr gut.  Die Fähigkeit präsent im Hier und Jetzt zu sein, ist gestört. Im Körper kann es zu Druck- und Enge Gefühlen in der Brust, Spannungen in den Schultern, Schmerzen im Bauch führen. Der Körper wird zu einem fremden Wesen, einem Ort von Unwohlsein.

Im Yoga und ganz besonders im Yoga für Menschen mit Traumata wird versucht körperliche und sensorische Erlebnisse zu ermöglichen und wieder Raum zu schaffen für Empfindungen von „absolut in Ordnung und sicher zu sein“ und sich im Körper wieder heimisch zu fühlen. Ein inneres Erleben von Momenten der Ruhe zu ermöglichen, woraus sich neue Handlungs- und vor allem Erlebensmuster entwickeln können.

Im Anschluss an die theoretische Einführung folgt ein praktischer Teil mit Yogaübungen. Bitte bequeme Kliedung und eine Decke mitbringen.

Termin. 29.09.2020 19:30 bis ca. 21.00 Uhr inclusive Yoga Übungen
Bitte Anmeldung bis 25.09. 2020 bei der VHS Witzenhausen,

Standort Witzenhausen: Steinstraße 23, 37213 Witzenhausen

Telefon: 05542/9336-13 |Fax: 05542/9336-26
E-Mail: rebecca.triller@vhs-werra-meissner.de | Website: www.vhs-werra-meissner.de

Kosten: 5 €, die am Abend gezahlt werden können